Plakat Download

Lädt das aktualisierte Plakat von 2020 hier herunter. Zum Start der Online Meldung 2021 werden wir spätestens das Plakat 2021 hier präsentieren.

Fotos

Hier geht es zu unseren flickr-Fotoalben.

Video

Hier geht es zu unseren Filmen und Videos.

Facebook

Besuche uns auf Facebook

Instagram

Besuche uns auf Instagram

Presse-Service

ARGE In Velo Veritas
Horst Watzl
office@inveloveritas.at

T: +43 664 73 76 1338

Journalistinnen und Jounalisten, die über In Velo Veritas berichten bzw. selbst In Velo Veritas erfahren möchten, bitten wir um direkte Kontaktaufnahme. Wir bemühen uns, ihren Wünschen weitestgehend zu entsprechen.
Wir werden hier die Presseinformation hier regelmäiß aktualisieren.

Pressaussendung 1: Fackelfahrt von Hollabrunn nach Laa/Thaya:
IVV_2021_PA1_201015

 

Nachberichte

Hier geht es zum Bericht zu In Velo Veritas 2020 auf Bikeboard.at und dem den Pressespiegel 2020 (Größe: 14mb) einsehen.
Hier geht es zum Bericht zu In Velo Veritas 2019 auf Bikeboard.at und dem den Pressespiegel 2019 (Größe: 9mb) einsehen.
Hier geht es zum Bericht zu In Velo Veritas 2018 auf Bikeboard.at und zum  Pressespiegel 2018 (Größe: 9mb).

Fotos und Infos zu vergangenen Events finden sich auch auf InstagramFacebook.

Das sagen Teilnehmerinnen und Teilnehmer

Hier ein kleiner Auszug aus den Rückmeldungen der Teilnehmerinnen und Teilnehmer. Es war natürlich auch Kritik dabei und jede Menge guter Anregungen, alles versuchen wir bestmöglich einzuarbeiten in die nächste Veranstaltung.

… alles perfekt, da gibt`s nix zu sagen
Einen herzlichen Dank den Organisatoren. Super, was ihr auf die Beine gestellt habt, trotz der Behördenauflagen in dieser schweren Zeit. Schön wars, da kommt man gerne wieder.
Es hat richtig Spaß gemacht und die Strecke war super gewählt – fahre gerne wieder mit 🙂
Freue mich schon sehr auf die IVV 2021.
für mich 78 Jahre war es wieder ein tolles Erlebnis, die Übersetzung 39-26 habe ich noch im griff
Ich finde die Veranstaltung echt super und dass ihr so spontan noch den Radshuttle organisiert habt war sehr cool!
Ich finde eure Veranstaltung großartig und bin nächstes Jahr sicher wieder mit dabei.
Ich würde euch gerne ermutigen, genauso weiter zu machen … als unabhängige Veranstaltung und Organisation.
Viele die auch an Eroica-Veranstaltungen teilnehmen, halten die IVV für eine angenehme und unverwechselbare Ausfahrt.
Ihr seid die Besten, weiter so
ihr werdet jedes Jahr besser …
Ist eine Tolle Veranstaltung
IVV ist eine großartige Veranstaltung!
Keep on ridin‘ …
Komme 2021 wieder
Leichtere Speisen bei der Labstelle und evtl. Essensversorgung im Ziel.
Macht genauso weiter!
Nur weiter so …!
P e r f e k t.  Die Routen zusammenzustellen mit allem Drumherum eine Heidenarbeit! Und dann auch noch Corona! Meisterleistung!!!
Super Laben. Schönes Event, wo man mit Startnummernabholung alles erledigt hat. Gute Streckenführung (würde man nie selber finden, auch nicht mit allerlei Navigations-Schnickschnack) außerdem ist es super einen Tag zu verbringen mit Gleichgesinnten ohne digitale Helferlein. Gleichgesinnten, da meine ich, dass bei Pannen immer Zusammen geholfen wird. („Brauchst du Hilfe“? und das nicht nur rhetorisch gemeint.
Top Streckenführung. Sehr, sehr schöne Rundfahrt
Weiter so, ist eine tolle Veranstaltung
Alles bestens
Chapeau!!
Alles sehr profi- und doch persönlich organisiert
alles gut! wie immer! außer: vegetarisches bei der labe!!! (hat ein bissl gefehlt bei den 70km)
Auf der 140er Strecke war heuer für meinen Geschmack zu viel Schotter. Vor allem die Abschnitte mit diesem ekelhaften Recycling-Asphalt mit den faustgroßen Brocken hättet ihr euch sparen können! Auch die knöcheltiefe Schotterabfahrt durch den Weingarten, wo nicht nur meine Tochter gestürzt ist, war unnötig! Dafür fand ich die Furt durch den kleinen Bach besonders nett. Auch der Abschneider durch Schloss Harmannsdorf war außergewöhnlich! Schlussendlich überwiegt aber doch wie jedes JAHR wieder, der positive Eindruck! Bitte weiter so!
Bin bereits zum 6mal mitgefahren. Die Strecke (70 km) war für mich die vielleicht schönste bisher. Verpflegung, Organisation, Beschilderung… alles top. Ich finde der Start (Corona bedingt) war sehr entspannt, vielleicht sollte man das beibehalten. Macht weiter so _x1f44d__x1f44d__x1f44d_
Bitte bei den Laben (inkl. Start/Ziel) eine größere Auswahl an Gerichten ohne Fleisch anbieten.
Die erste Labe war diesbezüglich etwas mager, für die die nur die 70er Runde gefahren sind. Germanenstüberl in Elsarn war dafür top.
danke, dass ihr IVV macht!
Das war meine erste Retroveranstaltung die ich mit meiner Frau besucht habe und wir waren beide sehr begeistert von der 70km Strecke.
Die Ausfahrt war wieder sehr geil 🙂
die In velo Veritas ist immer ein Erlebnis, gefühlt war es aber heuer die schönste Strecke (140k) – Routenauswahl genial – kaum Straße und auch die offroad Passagen (mit Ausnahme einer Abfahrt, die war grenzwertig) super gewählt. Alle drei Labestellen ausgezeichnet und freundlich – DANKE! ein perfekter Tag
Die Organisation ist wirklich sehr gut! Bitte so weiter!
Die Organisation und Sorgfalt im Vorfeld liess bei mir nichts zu wünschen übrig.
Die Organisation war wie jedes Jahr perfekt.
Die Veranstaltung war ein Lichtblick in diesem sonst so seltsamen Sommer. Man freut sich auf das nächste Jahr. Danke!
es war einfach großartig – am liebsten jedes Wochenende !!
P.S.: eine Anregung meiner Mitradelnden: Hier und da wäre ein Kilometrierung (zB alle 5 km ) hilfreich .. „schau, es sind nur mehr 10 km“ 🙂
es war einfach schön..das schönste IV.. :-),  Strecke, labe, markierungen..alles super… nur diese eine STelle bergab mit dem hohen schotter hätte nicht sein müssen 🙂
es war trotz den Umständen wieder sooooo geil. DANKE an die Organisatoren
Es war wie in den Jahren davor traumhaft. Streckenplanung und Auswahl der Laben ausgezeichnet.
Es war wieder ein tolles Ambiente, beginnend beim Start in Hollabrunn. Die Band vom Vorabend war wirklich gut und es war echt gemütlich. Habe im Hotel übernachtet und habe mit einem guten Frühstück gestartet. Alle Labestellen waren toll ausgesucht. besonders die 2. und 3. war echt schön.
Die Strecke 140km war wirklich abwechslungsreich. Toll waren auch die Mechaniker an den Labstellen. habe ich zweimal gebraucht.
Was mir nicht gefallen hat war der teils schlechte Zustand der Schotterwege. Warntafeln oder Bitte zum Absteigen bei den weichen Schotterpassagen wäre gut gewesen. Hier sind einige gestürzt.