2020 Hollabrunn – Rennradvergnügen pur!

Raschala, Oberstinkenbrunn, Röschitz, Sitzendorf an der Schmieda, Straning, Ravelsbach, Burgschleinitz, … Hollabrunn, lauter Orte, die In Velo Veritas bislang kaum oder nur kurz gestreift hat. Erste Erkundungen versprechen wieder Rennradvergnügen pur. Kein Holler. (Holunder)

Fix ist, dass wir in der Alten Hofmühle aus dem Jahr 1614 unsere Zelte aufschlagen werden.
Die Bezirkshauptstadt mit der Postleitzahl 2020 hat sich für das Jahr einiges vorgenommen. An diesem Wochenende wird nämlich auch das jährliche niederösterreichische Musikfest „Aufhorchen“ zusätzlich für Stimmung sorgen.

Im Zentrum von In Velo Veritas steht allerdings, wie immer, die gemeinsame Fahrt. Weinviertlerisch gelassen erfahren wir am 6./7. Juni die Gegend. Je nach Lust und Laune geben ungefähr genußreiche 70, anspruchsvolle 140 bzw. epische 210 km Ausblicke in das sanfte Wellental und womöglich in die weite Ferne.

Auch dem leiblichen Wohl wird wieder großes Augenmerk geschenkt. Freut Euch mit uns auf die 8. Ausgabe von In Velo Veritas. Freut Euch mit uns auf ein Wochenende im Weinviertel. Dort, wo die Zeit in den Kellergassen still zu stehen scheint.

Hier geht’s zum wie immer feinen Nachbericht (Poysdorf 2019) von Lisi Hager auf bikeboard.at.
Die Original-Tracks aller bisherigen Editionen findet ihr in unserer Tracksammlung auf bikemap.
Die fantastischen Bilder von Martin Granadia, Wolfgang Gerlich &  Michi Kofler stehen auf unseren FlickR Alben bereit.

Hollabrunn – wir kommen!

Horst, Martin und Michl